Chronik

2007:

  • Im WRZ beginnt das Jahr der Graphik. In Bildschirmauskünfte und Ausdrucke sind Visualisierungen eingebaut. Ob Chart, Torten- oder Balkendiagramm, je nach Aufgabe unterstützen diese "Bildchen" den Berater bei seiner Tätigkeit.
  • Die Browserversion des Formatix wird in PeCeFix integriert. Nun sind alle WRZ Programme in einheitlicher moderner Browserversion nutzbar.
  • Die EU-Vermittlerrichtlinie wird Gesetz und ist im WRZ durchgehend realisiert.

     

  • Die Provinzial Rheinland AG und das WRZ heiraten: Die Provinzial übernimmt 26% der Anteile der Familie Rehnke, so dass die Gesellschaftsstruktur nun folgendermaßen aussieht:

 

48 % Anteile bei der  Gründerfamilie Rehnke

26 % Anteile bei der  Finanz Informatik
26 % Anteile bei der  Provinzial Rheinland

 

Heiratsgrund war der Wille, die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Provinzial und WRZ auch gesellschaftsrechtlich zu verankern und eine Basis für ein zukünftiges noch engeres Miteinander zu schaffen.


2008:

  • Das neue VVG (Versicherungsvertragsgesetz) sorgt zum Jahresbeginn für eine der größten Softwareanpassungen in der Geschichte des WRZ. Ob die Papierflut, die zum Abschluss einer Versicherung nun erforderlich wird, wirklich zum Nutzen der Verbraucher ist, sei dahingestellt.
  • Am 1. April wird das WRZ 50 Jahre alt. Neben der Mitarbeiterfete an diesem Termin feiern wir dieses Jubiläum mit einem Betriebsausflug.
  • Zwei neue Finanzprodukte erweitern die Softwarepalette des WRZ. Die Immobilienrente, die Altersvorsorge und Immobilienkredite verbindet, sowie die neue staatliche Wohnriester Förderung, die die Altersvorsorgeprodukte auf den Eigenheimsektor erweitern.