Wiederanlage abgelaufene LV

Bereits im Jahr 2015 wurden abgelaufene Lebensversicherungen im Gesamtwert von 80 Milliarden Euro ausgezahlt, für 2016 rechnet der GDV mit einem noch höheren Volumen. Die enorme Summe steht entweder dem Konsum zur Verfügung oder kann wieder angelegt werden. Das anhaltende Niedrigzinsniveau macht das Wiederanlegen allerdings nicht leicht.

Die Wiederanlage wird angesichts von Nullzinsen zur Herausforderung.

Das Thema Wiederanlage muss aber auch nicht automatisch nur Kapitalbildung bedeuten. Auch die Betrachtung von biometrischen Risiken wie z.B. des Pflegefallrisikos kann für die Anlageentscheidung ausschlaggebend sein. Zudem ist die Streuung des Kapitals und der frei gewordenen Beiträge in verschiedene Produkte immer eine gute Entscheidung. Wir geben Ihren Beratern eine professionelle Hilfe bei der Entscheidungsfindung. Aufgrund der ganzheitlichen Perspektive liefert Ihnen unser neues Beratungsmodul Wiederanlage auslaufender Lebensversicherungen eine wertvolle Unterstützung in der Kundenberatung.

Kompakt – Einfach – Schnell – In einer Berechnung!

Lesen Sie hier die Dokumentation zum Thema

 

Aktuelle Programmversion 7.69

  • Wohnimmobilienkreditrichtlinie 2016: Letzte Anpassungen im ersten Release. Genaueres können Sie den Informationen zur aktuellen Version   entnehmen.
  • Darlehen der Förderbanken. Konditionsänderungen bei allen Banken.
  • Deka-ZukunftsPlan ungefördert Neben der Riester geförderten Variante kann jetzt auch die ungeförderte Variante als private Rentenversicherung gerechnet werden.
  • Neue Tarifwerke: Neben den klassischen Verbundpartnern können bei Bedarf weitere Vertriebspartner der Sparkassen in die WRZ Software eingebunden werden. Fragen Sie unsere Sparkassenbetreuer, falls Ihnen ein Partner Ihres Hauses in unserer Software fehlt.
    Telefon: 0281-25066

 

Informationen zur aktuellen Version

Download der aktuellen Version
     Version 7.69   Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

 

Immobilienvorsorge

Mit der Immobilienvorsorge kombinieren Sie die Vorsorgeprodukte, die für die Absicherung der Belastung aus einer Immobilienfinanzierung und der Restschuld gegen biometrische Risiken wie Krankheit, Berufsunfähigkeit, Unfall oder Todesfall geeignet sind.

Kompakt – Einfach – Schnell – In einer Berechnung!

Lesen Sie mehr zum Thema